Home
Kontakt
Datenschutz
Impressum
Aktuelles
Branchen

Archiv - 2001 / 2002 / 2003 / 2004 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017 / 2018


 
 

Der BDS Deggendorf unternimmt vielfältige Aktivitäten.
Wenn Sie einmal nicht selbst dabei sein können, vermittelt Ihnen dieses Archiv einen Eindruck von unseren Veranstaltungen.
Wenn Sie Beiträge mit Bildern lesen, können Sie die Fotos auch anklicken. So bekommen Sie die volle Größe.
Viel Spaß beim Lesen!
Wenn Sie künftig auch eingeladen werden möchten, können Sie natürlich Mitglied bei uns werden.
Hier kommen Sie zur Anmeldung.

2018

11.05.2018 Besichtigung des fahrerlosen Elektrobusses in Bad Birnbach

Autonomes Fahren ist momentan in aller Munde - wenn es um die Automobilbranche geht. Aber auch und gerade im Öffentlichen
Personennahverkehr verspricht die neue Technologie Vorteile.
Durch das niederbayrische Bad Birnbach fährt seit 2017 ein Elektrobus.
Die Deutsche Bahn will mit dem Pilotprojekt nach eigenen Angaben das Zeitalter des autonomen Fahrens in Deutschland einläuten.


Der kleine E-Bus pendelt mit 15 Stundenkilometern zwischen dem Ortszentrum und der Therme des Orts. Bis zu sechs Personen
haben darin Platz. Er ist mit Lasersensoren und Kameras ausgestattet, aus deren Daten der Fahrweg berechnet wird.

 

22.03.2018 Revolution im Datenschutz

Am 25.5.2018 tritt die Datenschutzgrundverordnung in Kraft, d.h. der Datenschutz wird europäisch. Welche Auswirkungen die neue DSGVO hat, beschäftigt viele Unternehmen und Bürger. Ein damit kontrahierender Themenbereich, der viele Unternehmer derzeit ebenfalls beschäftigt, sind die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“, kurz: GoBD.

Revolution im Datenschutz

Um diesem Themenkomplex auf den Grund zu gehen, haben wir zur Informationsveranstaltung „Revolution im Datenschutz in Europa“ in die Technische Hochschule Deggendorf eingeladen. Als Referenten konnten wir Rechtsanwältin Dr. Andrea Schreder von der Deggendorfer Wirtschaftsrechtskanzlei SWS & Partner mbB, den Medienberater Georg Glashauser sowie den IT-Unternehmer Manuel Franz (hostingFAVORIT) gewinnen.

Im ersten Beitrag referierte Frau Dr. Andrea Schreder über die vor allem rechtlichen Anforderungen, die die DSGVO an die Unternehmen stellt. Ziel dieser Verordnung sei nicht die Datensicherheit, sondern der Schutz der Menschen vor „Verdatung“ durch Dritte, d.h. durch Staat oder Unternehmen. Es gehe hier um personenbezogene Daten. Dazu gehören alle Informationen, welche sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Die Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten sei grundsätzlich untersagt, es sei denn es liege eine in der DSGVO vorgesehen Ausnahme vor, z.B. Einwilligung der betroffenen Person. Wenn keine Ausnahme vorliegt, sind die Daten unverzüglich zu löschen. Dies zeige, dass Unternehmen künftig einiges mehr zu tun haben und einige Begleitpflichten erfüllen müssen. Die Auswirkungen bei Nichtbeachtung können für Unternehmen sehr unangenehm werden. So seien die möglichen Strafen bei Verstößen gegen die DSGVO deutlich erhöht worden. Ferner haben die Betroffenen mehr Rechte. Beispielsweise haben sie das Recht auf Information und Auskunft, unverzüglich innerhalb eines Monats.

Georg Glashauser führte in seinem Beitrag aus, dass heute Unternehmen zwingend eine GoBD-konforme Rechnungssoftware benötigen. Ferner haben sie sicherzustellen, dass ihr Datenverwaltungs- und Archivierungssystem sowohl der DSGVO als auch den GoBD entspricht.

Manuel Franz ging in seinem Beitrag vor allem auf die technische Umsetzung der DSGVO ein, die vor allem für kleinere Unternehmen eine doch recht große Herausforderung darstellt. So wurde deutlich, dass Unternehmen aufgrund der neuen Rechtslage mehrere technisch- organisatorische Maßnahmen ergreifen müssen. Hierzu gehören zum Beispiel die Verschlüsselung von personenbezogenen Daten und ggf. die Schulung der Mitarbeiter.

Am Ende der Veranstaltung haben viele Teilnehmer erkannt, dass sie als Verantwortliche für das Datenmanagement im Unternehmen noch einiges tun müssen für die sichere und nachhaltige Umsetzung der neuen Vorschriften.

 

07.03.2018 Besichtigung des Gebäude-Experten Caverion

Unter dem Motto „Intelligente Lösungen für Gebäude“ stand die Besichtigung des hochmodernen Werksgeländes der Firma Caverion in Deggendorf, eines der europaweit führenden Anbieter für technische Gebäudeausrüstung, integriertes Facility Management und Energiespar-Contracting. Mit diesem Besuch war den Mitgliedern und Freunden des Bundes der Selbständigen ein wirklich außergewöhnliches Erlebnis vergönnt.

Nach der Begrüßung und vor Beginn der Führung erhielten die Teilnehmer in einer spannenden Präsentation von der Standortleitung, den Herren Hartmut Hölzel, Manfred Kölbl und Ulrich Geier, wichtige Informationen über den Aufbau und das breite Leistungsspektrum der Firmengruppe. Der Konzern Caverion - ehemals Teil der finnischen YIT Gruppe - ist in 12 Ländern Nord- und Mitteleuropas aktiv und erzielte 2016 einen Jahresumsatz von 2,3 Mrd. Euro. Mit der Zentrale des Kompetenzcenters für Großprojekte, der zentralen Fertigungsstätte - die eine erhebliche Zeitersparnis bei der Montage auf der Baustelle ermöglicht -, einem Weiterbildungszentrum mit Lehrlingswerkstatt sowie der großen Niederlassung für die Betreuung der Kunden vor Ort, hat der Standort Deggendorf eine herausgehobene Stellung innerhalb der Firmengruppe in Deutschland. Mit über 400 Mitarbeitern ist Caverion in Deggendorf auch ein begehrter Arbeitgeber.

Die Teilnehmer waren vom enormen Leistungsspektrum sehr beeindruckt und begeistert von der einmaligen Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen eines großen Gebäude-Experten werfen zu dürfen. Den Gästen wurde deutlich: Wo Menschen leben und arbeiten, sind intelligente Lösungen gefragt, denn die Anforderungen an Gebäude und Industrie sind hier und heute hochkomplex. Betriebssicherheit, bestmöglicher Komfort, ressourcenschonender Einsatz von Energien und vorausschauender Werterhalt der Immobilien und Anlagen sind hierbei die entscheidenden Faktoren!

Besichtigung des Gebäude-Experten Caverion

 

 

31.01.2018 Informationsabend in den EDV-Schulen des Landkreises Deggendorf zum Thema: Selbstständigkeit
"Wollen Sie im Beruf für sich arbeiten oder für andere?"

Mit dieser provokanten Frage hat der Leiter der EDV-Schulen des Landkreises Deggendorf. Prof. Dr. Martin Griebl seine Schülerinnen und Schüler zu einem Informationsabend eingeladen.
Die Anregung zu so einer Veranstaltung kam dabei aus den Reihen der Schüler selbst. Wie interessant dieses Thema gerade in der IT-Branche ist, zeigte auch die starke Beteiligung an der Veranstaltung.

Für die Organisation hat sich die Schule professionelle Unterstützung gesucht: Frau Christine Eder, die BDS-Kreisvorsitzende wurde um Rat gefragt, war auch spontan sehr hilfsbereit und unterstützte bei der Vorbereitung. Sie stand an dem Abend in dankenswerter Weise selbst für Fragen zur Verfügung.

Als Hauptreferent für den Abend konnte Herr Manfred Högen gewonnen werden, der an der IHK in Passau für die Beratung von Existenzgründern zuständig ist. Sein Vortrag war ein Rahmen für die verschiedensten Bereiche, die bei einer Existenzgründung zu bedenken sind, von rechtlichen Rahmenbedingungen zu Marketing-Fragen, von persönlichen Motiven und Voraussetzungen bis zur Erstellung eines Business-Plans. In diesem lockeren Rahmen war aber viel Platz für Fragen aus dem Publikum vorgesehen -- was die Schülerinnen und Schüler auch sehr intensiv nutzten.

Dass man zum Erfolg neben einer guten Vorbereitung ein unterstützendes Netzwerk braucht, bei dem gute Kontakte für die Zukunft geknüpft werden können, darauf wiesen sowohl Frau Eder als auch Herr Högen hin.

 

nach oben